Reistag & Projekte

Im Herbst 1976 entstand in der Gemeinde St. Martin ein neuer Fastenbrauch: An einem bestimmten Tag in der Woche kommt zur Hauptmahlzeit nichts als Reis – die einzige Nahrung vieler hungernder Menschen – auf den Tisch. Der durch diese einfache Mahlzeit eingesparte Betrag wird in einer Spardose gesammelt, für die Kinder in den Familien eine sinnvolle, sichtbare Geste des Verzichts für andere, die unverschuldet leiden. So wuchsen die Erwachsenen und die Kinder unserer Gemeinde ins geschwisterliche Denken, Danken und Teilen hinein. Das auf das Reistagskonto fließende Geld kam und kommt ohne jeden Abzug den Partnern in der Einen Welt zugute:

– dem Kinderheim Mbulahati in Dar-es-Salaam, Tanzania,
– dem Projekt Child in the sun für Straßenkinder in Dar-es-Salaam
– der Gemeinde Santiago de Pupuja im Andenhochland von Peru und
– der Organisation Childaid network für eine Grundschule in Assam, Nordostindien

Das Kinderheim in Dar-es-Salaam verwendet das Geld vor allem für Nahrung und Pflege von etwa 100 Kindern im Säuglings- und Kindesalter und versorgt auch alte Menschen, Behinderte und Aids- und Leprakranke in der Umgebung.
Child in the sun ist ein Projekt, das in der Hauptstadt von Tanzania Straßenkindern eine Rückkehr in das normale Leben ermöglichen will durch behütetes Wohnen und Schul- und Berufsausbildung. Hier wird das Geld vor allem für den Bau von neuen Unterkünften, Gemeinschaftsräumen und den Ausbau von Werkstätten benutzt.
Die Pfarrgemeinde Santiago de Pupuja in Peru investiert das Geld in die Pastoralarbeit (Ausbildung von Mitgliedern der Gemeinde als Pastoralarbeiter für die Gemeinde, Einkehrtage für Kinder u.a.), in den Bau von Brunnen und den Kauf von Saatgut.

An alle Unterstützer und Interessenten der Aktion Reistag
Das ist unser neues Logo:

Alles andere bleibt beim Alten.
Mit diesem Logo und mit einem neuen Flyer, der in Arbeit ist, wollen wir den „Reistag“ wieder verstärkt ins Gedächtnis rufen. Unsere Aktion, die Hilfe bringt auf drei Kontinente, ist etwas ziemlich Außergewöhnliches und seit über 40 Jahren erfolgreich. Sie ist besonderes Merkmal der Gemeinde St. Martin und macht ihrem Namen alle Ehre. Weiterhin gehen alle Spenden ohne Abzug an die von uns unterstützten Projekte. Mehr dazu finden Sie unter: Reistag und Projekte
Hier noch einmal die Kontonummer:
Gemeinde St. Martin Reistag
IBAN DE53 5705 0120 0000 0633 47
MALADE51KOB